Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

P.O.M. 2013 – Kreativität ist besser als Ganzjahres-Schlussverkauf

POMAm 22. Mai fand unter dem Motto “Sale! Marketing, Werbung im Ganzjahres-Schlussverkauf?“ der vierte Point of Marketing (P.O.M.) mit über 400 Gästen statt. Die vier Fachverbände Creativ Club Austria (CCA), Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ), Internet Advertising Bureau (IAB) und die Österreichische Marketing-Gesellschaft (ÖMG) luden in den imposanten Apothekertrakt des Schloss Schönbrunn und holten angesehene nationale und internationale Speaker aus der Marketingbranche wie Helene Karmasin (Leiterin Karmasin Motivforschung), Damian Izdebski (DiTech-Gründer), Igor Beuker (Unternehmer, digitaler Trendguru & Blogger) und Franz Merlicek (Creative Director bei Demner, Merlicek & Bergmann) auf die Rednerbühne. Durch das Tagesprogramm führten die charmanten Moderatorinnen Daniela Zeller und Daniela Philipp-Sabelko. Fazit der Fachvorträge und Diskussionen: Mit Kreativität kann dem Dauer-Sale in wirtschaftlich schwierigen Zeiten entgegengewirkt und Beziehungen zu Marken erfolgreich aufgebaut werden.

 

Vier Verbände, 17 Vorträge und über 400 Besucher verzeichnete der heurige Point of Marketing, der ein voller Erfolg für Veranstalter und Gäste war. Am 22. Mai startete die Wissensplattform für Marketing mit der Begrüßung der vier Präsidentinnen und Präsidenten Gerda Reichl-Schebesta (CCA), Anton Jenzer (DMVÖ), Martina Zadina (IAB) und Peter Drobil (ÖMG), die sich über zahlreiche Gäste aus der Marketing- und Medienbranche freuten. Das Vortragsprogramm eröffnete Keynote-Speaker Christian Duncker (Management Brand Academy – Hochschule für Design und Kommunikation / Hamburg), der Inputs zum Thema Marken- und Kommunikationserfolge durch integrierte Kommunikation lieferte. Danach traten weitere Branchenexperten auf die beiden Rednerbühnen und beleuchteten in parallel laufenden Panels ihre Standpunkte rund um das Schwerpunktthema Permanent-All-Season-Sale in der Marketing- und Werbebranche und Auswege aus der existenzbedrohenden Nachlasspolitik.

 

Brancheneinblicke auf höchstem Niveau

Wie wichtig Kreativität in der Marketingbranche ist, zeigte der Vortrag des vom CCA geladenen Speakers Franz Merlicek (Creative Director bei Demner, Merlicek & Bergmann). Er sprach über die

Darbo-Markenstory und das werbliche Erfolgsrezept dahinter. Franz Merlicek erhielt vor 26 Jahren den Auftrag, eine Werbekampagne für Darbo zu konzipieren, die einen neuen Claim, neue Filme und Anzeigen enthalten sollte. Was daraus geworden ist, kann heute noch in den Medien bewundert werden. Zwar gab es keinen neuen Claim, dafür bekamen Darbo-Produkte eine neue Verpackung. Es war der Beginn einer langen Freundschaft zwischen Darbo und der Full-Service-Agentur Demner, Merlicek & Bergmann. Weitere Speaker, die für den CCA ins Rennen gingen: Antonia Tritthart (Gründerin und Geschäftsführerin der Werbeagentur Traktor), Simon Schwaighofer (Creative Director von Red Bull Creative) sowie Luca Conte (Senior Stratege bei DDB Tribal Wien).

 

Wozu brauchen wir eigentlich noch Werbung?

Auch der DMVÖ hatte spannende Redner zu bieten: Die erfahrene Speakerin Helene Karmasin sprach über Werbung in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten. Laut Karmasin liegt der Schlüssel zum Werbeerfolg in der exakten Formulierung von Werbebotschaften an das gewünschte Publikum. Mit der pointierten Fragestellung „Wozu brauchen wir eigentlich noch Werbung?“, die gleichzeitig der Titel ihres Vortrags war, näherte sich Karmasin aus psychologischer Sichtweise an das Phänomen. Erst durch Werbung werden Produkte und ihre Bedeutungen in unserer Gesellschaft bedeutsam und erlebbar. Die Werbebranche steht vor der Herausforderung, die richtigen Zielgruppen anzusprechen und deren Codes zu kennen. Neben Karmasin lud der DMVÖ die Referenten Thomas Friess (CEO Herold Business Data) und Jürgen Polterauer (GF Dialogschmiede und DMVÖ Vizepräsident) zum P.O.M. ein. Auch die junge Truppe des DMVÖ – die Marketing Natives – kamen zu Wort und sinnierten über Zukunftsperspektiven in einer digitalisierten (Arbeits-)welt.

 

Marketingzukunft 2020

Das Nachmittagsprogramm des P.O.M. startete mit dem Vortrag des digitalen Trendgurus und Entrepreneurs Igor Beuker, einem der internationalen Gäste, die der IAB dank des Sponsors Microsoft Advertising, geladen hatte. In seinem humorvollen Vortrag über die Zukunft von Marketing wies er auf die Notwendigkeit der Verschränkung aller Disziplinen hin. Als früherer Marketingmanager und Agenturgründer kennt Beuker Marketing aus vielen Perspektiven und resümierte: „We should all integrate, not point at each other“. Auch die anderen IAB-Speaker Alan Moore (Konsulent und Buchautor), Gregor Almássy (Marketingleiter Samsung Österreich) und Felix Koch (Managing Director Promise Communities) begeisterten das Publikum mit innovativen Konzepten für erfolgreiche Marketingstrategien.

 

Best-Practice-Beispiele

Am späteren Nachmittag betrat als ÖMG-Speaker DiTech Gründer Damian Izdebski die Bühne und präsentierte dem Publikum das Multichannel-Vertriebssystem von DiTech. Seine Ausführungen bestätigten, dass die Verzahnung von Off- und Onlinehandel im Business-Alltag hervorragend funktioniert und ein Erfolgsrezept der Zukunft sein wird. DiTech kann dank dieses Multichannel-Prinzips stolz auf 550.000 registrierte Kunden sein und verzeichnet ein stetiges Firmenwachstum. Für die ÖMG plauderten auch Thomas Auböck, Anett Hanck (GF Verlagsgruppe News) und Magdalena Öberseder (GfK Austria) aus dem Nähkästchen.

:: Das Programm im Rückblick mit Vorträgen als PDF und
Videos der Vortragenden finden Sie unter www.p-o-m.eu 

Gekommen um zu netzwerken

Auch Networking kam heuer beim P.O.M. nicht zu kurz: Die Kaffeepausen, inklusive Tete-à-Tee, wo jeder Gast eine „tea number card“ mit genauer Uhrzeit und Tischnummer für ein „Business Speed Date“ erhielt, sowie die Mittagspause wurden von den Besuchern für branchenübergreifenden Wissensaustausch genützt. Der Marketing-Kongress fand beim Chill Out seinen Ausklang, wo reger Business-Talk stattfand.

 

Unter den zahlreichen Gästen wurden beim vierten Point of Marketing im historischen Ambiente des Apothekertrakts im Schloss Schönbrunn folgende Vertreterinnen und Vertreter der Werbe- und Kommunikationsbranche gesehen: Ingrid Vogl (PRVA Präsidentin), Michael Straberger (DMVÖ Vizepräsident & GF straberger conversations), Helmut Hanusch (Generalbevollmächtigter Verlagsgruppe News), André Eckert (GF Russmedia Digital), Barbara Rauchwarter (APA, Leitung Marketing und Kommunikation), Oliver Voigt (GF Mediengruppe Österreich), Florian Matthies (CCO Home Digital), Sabine Hoffmann (DMVÖ Vorstand und GF ambuzzador), Eva Mandl (GF Himmelhoch PR), Reinhard Scheitl (Österreichische Post AG, Marketingleiter), Markus Heger (Österreichische Post AG), Werner Schediwy (DMVÖ Vizepräsident), Martin Wilfing (GF DMVÖ), Gabriele Stanek (ÖMG Vizepräsidentin), Lilian Meyer-Janzek (GF IAB), Hans Georg Feik (GF CCA), Michael Himmer (Wirtschaftskammer Wien, Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation), Barbara Hackl (Herold Business Data, Leiterin Marktkommunikation), Hubert Weitzer (GF Feinkost Media) u.v.m.

teilen